Mahón D.O.P.

Die Hafenstadt Mahón, Hauptstadt der östlichsten Baleareninsel Menorca, war namensgebend für alle auf der Insel hergestellten Kuhmilchkäse, die von dort aus ihre Reise über das Mittelmeer antraten.

Der Käse kommt jung, mittelalt oder alt in den Handel und besitzt eine glatte orangefarbene Rinde zuweilen mit charakteristischen hellbraunen Furchen, die bei traditionsgemäßer Herstellung mit Öl behandelt ist. Beim Anschnitt ist er fest, manchmal bröckelnd, mit wenigen kleinen Löchern, sehr haltbar und ideal für die ehedem langen Transportreisen über das Meer.

Die Meeresbrise und die hohe Luftfeuchtigkeit der kleinen Insel Menorca machen die Weiden besonders saftig und die Milch säuerlich und leicht salzig. Die geoklimatischen Faktoren sowie von Generation zu Generation überlieferte traditionelle Erzeugungs- und Reifungsmethoden verleihen diesem Käse einzigartige Eigenschaften. Auf der Insel Menorca wird schon seit der Vorgeschichte Käse hergestellt. Die ersten schriftlichen Zeugnisse stammen aus dem 5.Jahrhundert. Diese lange Tradition hat wesentlich zum charakteristischen Landschaftsbild und auch zum ökologischen Gleichgewicht der Insel beigetragen, die inzwischen zum Biosphärenreservat erklärt wurde.

 

Geschützte Herkunftsbezeichnung: D.O.P.